Ausstellungen

Die Gruppe ist nicht programmatisch orientiert. Ihre Mitglieder waren immer Menschen mit unterschiedlichen künstlerischen Temperamenten, Arbeitsweisen und Zielsetzungen, die sich zum Dialog und zur Durchführung gemeinsamer Ausstellungen zusammengeschlossen haben. Sie wollen sich gegenseitig unterstützen und Kontakte schaffen, die der Weiterentwicklung der Gruppe und des Einzelnen nützen.

Dazu gehören zweimal jährlich Gruppenausstellungen in der Städtischen Galerie Haus Seel,  Ausstellungsprojekte und -beteiligungen in der Region. Dies wird ergänzt durch den Austausch von Erfahrungen während verschiedenster Ausstellungen mit ähnlichen Künstlergruppen im In- und Ausland. Die ASK koordiniert und kommuniziert ihre Aktivitäten über vier gemeinsame Sitzungen im Jahr.

 

 

   zu den aktuellen Ausstellungen