Das Denken der Dinge

16. Mai – 7. Juni 2018

Städtische Galerie Haus Seel

 

 

Marc Babenschneider ·  Andrea Freiberg ·  Günter Hähner  ·  Thomas Kellner  ·  Mustafa Kizilcay ·  Kai Uwe Körner  ·  Kristian Kosch ·  Stella Kown-Mockenhaupt  ·  Michael G. Müller   ·  Petra Oberhäuser  ·  Bruno Obermann  ·  Matthias Reith  ·  Michael Schumann  ·  Susanne Skalski

als Gäste:   Arno Dirlewanger  ·  Mara Samea Stroot

 

Eröffnung:  Mittwoch · 16. Mai 2018 · 19 Uhr

Begrüßung:  Verena Böcking, Stellv. Bürgermeisterin der Universitätsstadt Siegen

Einführung:  Dr. Jochen Dietrich

 

 

Zur Ausstellung

Die thematische Gruppenausstellung „Das Denken der Dinge“ stellt die Frage nach der Ethik der Digitalisierung. Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler untersucht eine Welt, die zunehmend von lernenden Algorithmen und künstlicher Intelligenz bestimmt wird. Welche sozialen Risiken bergen die virtuellen Datenumgebungen? Bleiben wir noch Herr über uns, unseren freien Entscheidungen und unserem eigenständigen Handeln? Unterschiedliche künstlerische Positionen geben dazu Denkanstöße.

Die Ausstellung wird begleitet von öffentlichen Gesprächen und Diskussionen während des ASK-Kunststammtisches am 7. Juni mit einem Expertenvortrag von Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Kuhnert, Uni Siegen.

 

Video „Denkspirale“  motorisierte Installation von Michael G. Müller

 

Pressestimmen
folgen