MEGAPICKNICK

Ein partizipatives Bild

Sonntag, 6. Mai 2018

11.00 – 16.00 Uhr

Schloßpark Oberes Schloß, Siegen

 

 

Eine künstlerische Intervention zum diesjährigen Kunsttag

Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler e.V. ASK beteiligt sich zum diesjährigen Kunsttag mit einer künstlerischen Intervention im Schlosspark. Auf der unteren Wiese entsteht an diesem Aktionstag ein temporäres Gemeinschaftsbild zwischen den ASK Mitgliedern und interessierten Besuchern. Dabei richtet sich der Fokus auf ein farbenfrohes Augenfutter, auch wenn der Titel etwas anderes verspricht.

Die Idee des künstlerischen MEGAPICKNICKs möchte die Vernetzung und Verbindung über die Partizipation verschiedener Menschen schaffen: Kommunikation über Farben, Formen und Muster. Jeder kann sich beteiligen und positionieren im Gesellschaftsbild. Der Prozess der Bildentstehung startet um 11 Uhr. Es soll ein abstraktes Bild aus verschieden farbigen Badetüchern entstehen, welches sich über den Zeitraum von 5 Stunden ständig verändert und erweitert. Es wird ausdrücklich darum gebeten, ein Badetuch mitzubringen und dieses in die Komposition aus Stoffen, Farben und Mustern zu integrieren.

 

Petrus stand Pate beim MEGAPICKNICK

kuwi Der Siegener Kunstsommer wurde vom Kunstverein Siegen in diesem Jahr zum 20. Mal durchgeführt. Zum 8. Mal waren am 6. Mai 2018 Kunstinteressierte zum Siegener Kunsttag eingeladen, der unter dem Titel: kunststoff stand. Künstler, Gruppen und Institutionen zeigten ihre Arbeiten und Beiträge an 12 Stationen an verschiedenen Plätzen der Siegener Innenstadt.

Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK) lud zur Teilnahme an einem MEGAPICKNICK auf die Museumswiese hinter dem Oberen Schloss ein. Andrea Freiberg, die die Idee zu diesem Event hatte, konnte wegen eines eigenen Beitrages leider nicht selbst vor Ort sein. Bei strahlend blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen wurden um 11.00 Uhr die ersten Badetücher und Picknickdecken der ASK-Mitglieder auf der Museumswiese ausgelegt. Zahlreiche Besucher belebten den farbenprächtig blühenden Park rund um das Schloss und verfolgten das Treiben der ASK-ler. In den folgenden Stunden lieferten nach und nach Besucher von Kreuztal bis Wilnsdorf, die in der Presse sowie dem verteilten Flyer von dem Event erfahren hatten, ihre Badetücher zur Vergrößerung des Picknickplatzes.

Als dann der Flugroboter der Universität Siegen zum Einsatz kam, stellten auch die Sonnenanbeter, die sich inzwischen auf der Museumswiese eingefunden hatten, ihre Badetücher und Picknickdecken zur Verfügung. So entstand eine riesige farbenfrohe Picknickdecke, die der Flugroboter mit seiner Kamera aus bis zu 60m Höhe fotografierte. Die auffrischenden böigen Winde erforderten vom Bediener des Fluggerätes hohe Konzentration, um das Fluggerät sicher über dem Picknickplatz zu halten. Viele Besucher des Schlossparks strömten herbei, beobachteten den Flug, spendeten Beifall für die gekonnte sichere Landung und bestaunten die überdimensionale Picknickdecke.

 

Mehr Informationen auf der Website  http://kunsttag-siegen.de
oder auf Facebook  https://www.facebook.com/siegener.kunsttag/